Eine fast exotische Farbe an einer Wand in einer Wohnung – ein Beispiel

Farbe an der Wand von der Natur abgeschaut
Die 5-Elemente-Regel nach Feng Shui: Erde – Metall – Wasser geben sich ein harmonisches Stelldichein

Braune Wandfarbe in einer Wohnung ist etwas, von dem wahrscheinlich viele Leute sagen, es geht überhaupt nicht. Dass es doch geht, auch wenn man es sich überhaupt nicht vorstellen kann, zeige ich euch hier. Denn bei einer Feng-Shui-Beratung kam braun nach den Feng-Shui-Regeln einfach raus.

Bei der Beratung ging es um die Frage, welche Farben Wände und Möbel bekommen sollen, sodass sich die Person im Raum wohlfühlt. Die Bewohnerin nutzt den Raum zum Schlafen und für Schreibtischarbeiten. 

Diese Kombination gibt es öfter: Ein Raum muss für unterschiedlichen Funktionen herhalten. Vielleicht hast du in der Wohnung kein separates Zimmer, das du als Büro nutzen kannst? Und deshalb steht der Schreibtisch im Schlafzimmer? Oder denken wir an das Kinderzimmer: Das ist zum lernen, lesen, spielen und schlafen da.

Wenn ein Zimmer in einer Wohnung mehrere Funktionen erfüllt, wird es mit der Wahl der Farbe, die man an die Wand streichen will, noch mal komplizierter. Ich zeige euch ein Beispiel, an dem ihr auszugsweise seht, welche Fragen ich mir gestellt und welche Überlegungen ich angestellt habe.

Beispiel: Wie ich Farben für Wände und Möbel in der Wohnung mithilfe von Feng Shui ausgewählt habe

Die Ausgangssituation war folgende:

  • Dafür wird das Zimmer genutzt: Schlafen und nachdenken am Schreibtisch, also Büroarbeit
  • Himmelsrichtung des Raumes: Das Zimmer, das neue Farben an den Wänden braucht, liegt im Süden und Südosten der Wohnung. Das entspricht den günstigen Himmelsrichtungen der Wohnung. Diese sind Norden, Nordosten, Südosten und Süden.
  • Himmelsrichtung der Person: Das Persönliche Trigrammelement (Himmelsrichtung) ist Erde. Die günstigen Himmelsrichtungen der Person sind Südwesten, Westen, Nordwesten und Nordosten. Also genau entgegengesetzt denen zur Wohnung.
  • Geburtsjahreselement: Das Geburtsjahreselement der Person ist Wasser. Günstige Farben nach der 5-Elemente-Lehre sind blau und weiß oder grau.
  • Vorhandene Farben: Das Zimmer ist vollständig mit einem roten Teppich bedeckt.  Der Teppich soll nicht ausgetauscht werden. Der Teppich ist somit unverrückbarer Bestandteil des Farbkonzeptes.
  • Yin- und Yang-Überlegungen: Farben können ebenfalls Ying oder Yang sein. Deshalb ist auch dieser Aspekt zu untersuchen. Was ist in diesem Raum alles Yang und Yin? Der Raum befindet sich in der Yang-Zone der Wohnung. Der kräftig rote Teppich zählt ebenfalls zur Yang-Energie. Bürotätigkeit ist Yang, Schlafen dagegen Ying. Die Himmelsrichtung Süden ist Yang. Das Zimmer ist insgesamt – auch wegen des roten Teppichs – sehr yang-lastig, was für das Arbeiten am Schreibtisch okay ist, dem Bedürfnis nach einem erholsamen Schlaf jedoch widerspricht.

Wie ich die Wandfarben in der Wohnung ausgesucht habe

Zunächst habe ich für Schlafplatz und Schreibtisch die günstigsten Plätze ausgewählt. Nachdem das erledigt war, stellte sich die Situation wie folgt dar:

Der Schlafplatz befindet sich im Südosten, was eine ungünstige Himmelsrichtung für die Person ist. Außerdem steht das Bett an der Wand zur Küche. Küchenenergie zählt mit kochen, brutzeln und aktiv sein zu den Yang-Energien.

Die unruhige Energie der Küche ist energetisch vom Schlafplatz zu trennen. Und auch die insgesamt yang-betonte Atmosphäre des Raumes ist abzuschwächen. Deshalb verträgt die Wand zur Küche eine warme braune Farbe.

Braun nimmt der starken roten Energie des Teppichs etwas von seiner Kraft (Mutter-Kind-Zyklus der 5 Elemente). Braun harmoniert mit der Himmelsrichtungsenergie der Person und verbraucht im Laufe der Zeit die ungünstige Energie der Himmelsrichtung Südosten.

Da aber Südosten von den Elementen her zu Holz und braun zu Erde gehört, entsteht ein Konflikt (Konfliktzyklus). Es kracht und scheppert gewaltig. Diese spannungsgeladene Atmosphäre dämpft der rote Teppich. Er vermittelt im Streit der Elemente, ist sozusagen der Streitschlichter.

Außerdem sagt die Farbpsychologie, dass braun bei Stress ausgleichend wirkt und Geborgenheit vermittelt. Das ist für einen Schlafplatz ebenfalls ein wichtiger Aspekt.

Die restlichen Wände im Zimmer bleiben weiß (Metall). Sie sind das verbindende Element zwischen dem Geburtsjahreselement der Person (Wasser) und dem Erdelement der braunen Farbe an der Wand. Metall harmonisiert somit ebenfalls einen Konflikt. Außerdem stärkt Metall das Wasser der Person.

Der Schreibtisch befindet sich im Süden. Diese Himmelsrichtung ist zwar für die Person ungünstig, aber deren Element Erde profitiert grundsätzlich vom Feuer des Südens und vom roten Teppich. Insgesamt ist es allerdings doch zu viel Feuer. Deshalb ist vom Feuer (Himmelsrichtung Süden und roter Teppich) etwas wegzunehmen. Dabei helfen die braune Wand (die auch in den Süden hinein strahlt) und die Möbel.

Wie ich die Farbe für die Möbel ausgesucht habe

Nachdem die Farben der Wände ausgesucht waren, ging es an die Auswahl der Möbel. Braun lässt sich mit rötlichem Holz (wie Kirschbaum oder Buche) oder gelblichem Holz kombinieren. Der Schlafplatz wurde mit einem entsprechenden Bett ausgestattet.

Passend zu der braunen Wand und den weißen Wänden sowie dem roten Teppich sind Büromöbel mit einem sanften, yin-gelben Ton geeignet. Pastelliges Gelb gehört zu Yin. Diese Farbe nimmt die Kraft des Feuers und damit den Yang-Überschuss auf.

Die weiße Wand steht im Konflikt mit der Himmelsrichtung Süden. Die gelblichen Möbel überbrücken diesen Konflikt. Das Erde-Element am Schlafplatz reduziert zudem ebenfalls das viele Rot des Teppichs und stellt mit den weißen Wänden den Harmoniezyklus zu den Elementen der Person her.

Der rote Teppich übernimmt mehrere Aufgaben: Er macht einen Knicks vor der Himmelsrichtung Süden und fördert das Himmelsrichtungselement der Person.

Das ist jetzt nur ein Ausschnitt der Gedanken, die mich zu den genannten Farben gebracht hatten. Die Fliegenden Sterne und andere Regeln und Gedanken habe ich hier nicht ausgeführt. Hinweis: Unbezahlte Werbung – in eigener Sache. Dies ist ein etwas abgewandelter Beitrag aus meinem Feng-Shui-Buch „7 Strategien für Ordnung in Wohnung, Leben und Geist“. Modernes Feng Shui leicht gemacht.  

Vielleicht suchst du die richtigen Farben für Wände oder Möbel für deine Wohnung. Mit diesen Überlegungen möchte ich dir helfen, einen Schritt weiterzukommen, wenn du dir die Frage stellst, welche Farbe du in der Wohnung streichen kannst?

Sonja Berndl
Herzliche Willkommen! Ich heiße Sonja Berndl, bin zertifizierte Feng-Shui-Beraterin und Autorin eines Feng-Shui-Buches. Hier bekommen Sie Infos und Tipps rund um Feng Shui.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × vier =